Shop

Alle Jahre wieder rüstete die Stadt Elsterberg im Vogtland für historisch kostümierte Umzüge. So sollte in der DDR vogtländische Tradition bewahrt werden. Trotz roter Fahnen und Sozialismus! 1969 kamen dann erstmals sozialistische Vertragsarbeiter aus Ungarn nach Elsterberg. Die setzte man in der Schwammtuchproduktion, das im Westen als Vileda-Tuch verkauft wird, ein. Die Fremden wurden damals argwöhnisch beobachtet, genauso wie die Familie von Nanina Bauer. 35 Jahre war sie nicht mehr in ihrer vogtländischen Heimatstadt. Sie erinnert sich, dass ihr die Heimatfeste und die Elsterberger in ihren Vogtländertrachten rückschrittlich und intolerant vorkamen. Nun soll ausgerechnet in Elsterberg das einzige Denkmal in Deutschland für ehemalige sozialistische Vertragsarbeiter entstehen. Das lässt Nanina Bauer keine Ruhe, weil es überhaupt nicht zu ihrem Bild von Elsterberg passt. Sie kehrt nach 35 Jahren in ihre Heimatstadt zurück. Und stößt unerwartet auf ihre eigenen Vorurteile.

VORURTEILE HEIMAT, DVD, 72 min, 2017

Vorurteile Heimat – Direkt bestellen (Amazon)

Vorurteile Heimat – oder für mehr Infos unseren Shop besuchen (Facebook)

DER BESONDERE FILM Mit bisher ungezeigten Farbaufnahmen aus den 1940er Jahren – eine der ersten Farbaufnahmen vom Dresdner Zwinger. Der Regiekameramann Ernst Hirsch ist ein Besessener. Er jagt für sein riesiges Dresdner Filmarchiv jedem historischen Filmschnipsel hinterher und filmt seit 55 Jahren begeistert jeden Winkel von Dresden. Er ist der anerkannte und wichtigste Dokumentarist des Wiederaufbaus der Dresdner Frauenkirche und des Dresdner Zwingers. Was ist der filmische Antrieb dieses Mannes, der die Zerstörung Dresdens miterlebt und dessen Vater 1946 spurlos verschwindet? 1989 kehrt Ernst Hirsch Dresden tief enttäuscht den Rücken – wenige Tage vor dem Ende der DDR. Er wird Kameramann preisgekrönter Filme bei Peter Schamoni und kehrt 1994 dann doch wieder nach Dresden zurück.

ERNST HIRSCH – DAS AUGE VON DRESDEN, DVD, 40 min, 2016

Ernst Hirsch – Das Auge von Dresden – Direkt bestellen (Amazon)

Ernst Hirsch – Das Auge von Dresden – oder für mehr Infos unseren Shop besuchen (Facebook)

Eine europäische Legende. Der einzige Film über das mehr als 50jährige Musikschaffen des Schlagzeugers und Jazzkomponisten Günters Baby Sommer, der auf allem spielen kann, was ihm in die Finger kommt. Originell und ungewöhnlich privat kann man dem Musiker beim Entstehen seiner Musik zuschauen. Bei Konzerten mit Sommer begeistern auch das Zentralquartett, Katharina Hilpert und internationale Jazzgrößen wie Wadada Leo Smith und die Schriftsteller Günter Grass und Volker Braun das Publikum. Ein sehr emotionaler Teil des Filmes ist Sommers musikalischem Projekt für ein griechisches Märtyrerdorf gewidmet – den Songs für Kommeno. Mit vielen Liveaufnahmen.

GÜNTER BABY SOMMER – ALS MENSCH EIN SOLIST, DVD, 90 min, 2016

Günter Baby Sommer – Als Mensch ein Solist – Direkt bestellen (Amazon)

Günter Baby Sommer – Als Mensch ein Solist – oder für mehr Infos unseren Shop besuchen (Facebook)